FANDOM


Datei:Thomaskirche.jpg
Datei:Thomas innen.jpg

Die evangelische Thomaskirche steht an der Surkampstraße in Erle. Sie wurde auf einem auf die Spitze gedrehten quadratischen Grundriss errichtet und setzt mit ihrer schiffsbugartigen Form einen städtebaulichen Akzent im Straßenraum des Berger Feldes. Das Dach der Kirche erweckt den Eindruck eines über dem Sakralraum aufgespannten Zeltes.

Im Volksmund wird die Kirche „Die Startbahn Gottes“ genannt.

Die Entwürfe von Taufstein, Altar, Kanzel, Altarkreuz, Leuchtern, Turmkreuz und Grundsteinplatte stammen von den Architekten Wittig und Janowski. Das Wandrelief hinter der Altarwand in Form eines stilisierten Kreuzes wurde von Heinz Nickel aus Kassel entworfen.

  • Grundsteinlegung: 5. April 1964
  • Einholung der Glocken am 22. April 1965
  • Einweihung der Kirche am 12. September 1965

Die Thomaskirche ist seit dem 14. November 2003 auf der Denkmalliste der Stadt Gelsenkirchen und erhielt im April 2004 die Auszeichnung als Denkmal des Monats.

Weblinks Bearbeiten

GG-Icon Thematisch passender Thread im Forum
{{#set:Forumlink=http://www.gelsenkirchener-geschichten.de/viewtopic.php?t=1222}} Die Thomaskirche bei www.buer-erle.de.tl