FANDOM


Stadtwappen der kreisfreien Stadt Gelsenkirchen

Stadtwappen

Das heutige Wappen wurde der Stadt im Jahre 1928 aus Anlass der im Zuge der preußischen Gebietsreform erfolgten Zusammenlegung der Städte Gelsenkirchen und Buer mit dem Amt Horst verliehen.

Die Kirche stammt aus dem alten Gelsenkirchener Stadtwappen, Schlägel und Eisen stehen für die große Bedeutung des Steinkohlenbergbaus und der Eisenindustrie. Die Linde stammt aus dem Buerschen Stadtwappen, der rote Löwe aus dem Familienwappen der Herren von Horst.

BlasonierungBearbeiten

Das Stadtwappen Gelsenkirchens ist geviert von Schwarz und Silber. Im rechten Obereck eine silberne Kirche und im linken Obereck eine bewurzelte grüne Linde. Im rechten Untereck ein roter Löwe vor fünf blauen Querbalken. Und im linken Untereck Schlägel und Eisen.

Wappen von StadtteilenBearbeiten

BuerBearbeiten

Wappen Buer Westf

RotthausenBearbeiten

Wappen Rotthausen

ÜckendorfBearbeiten

Wappen von Ückendorf