FANDOM


Bauernschaft im Stadtteil Beckhausen, in denen die damalige Zeche Hugo in den 50'iger Jahren Zechenhäuser für Steiger und einfache Bergleute gebaut hatte. Durch die Ansiedlung von Geschäften und weitere Ein- und Mehrfamilienhäuser ist der Stadtteil gewachsen. Die sogenannten Hauptstrassen sind im Ortsteil die Schaffrathstraße, der Stegemannsweg und die Giebelstraße.

Es wurden zwei Kirchen, die katholische Heilig-Geist Kirche (heute angegliedert an die Gemeine Sankt Ludgerus) und die evangelische Kirche (heute ein Wohnheim für betreutes Wohnen) gebaut. Durch die existierenden Bauernhöfe und den großzügigen Schrebergarten hat der Ortsteil trotz der 4 Hochhäuser noch einen ländlichen Charakter. Nach Buer hin grenzt noch die Bauernschaft Heege an Schaffrath.

Weiterhin ist das Naherholungsgebiet, und zwar die Halde Rungenberg (ehemalige Abraumhalde der Zeche Hugo), die im ganzen buerschen Raum sichtbar ist und den Ortsteil nach Buer abgrenzt, ein weiterer grosser Grünbereich vorhanden.

Schaffrath ist seit Mitte der 1990'iger Jahren verkehrsberuhigt worden, u.a. durch den Bau der Umfahrung entlang der Halde Rungenberg, die heute Rungenbergstraße heißt.

In der ganzen Region bekannt sind die folgenden Geschäfte: Lebensmittelladen Danis Markt und der Elektronikhändler Schlechtweg.