FANDOM


St. Marien-Hospital Buer
MHB logo
Krankenhaus-Information
Name Sankt Marien-Hospital Buer
Gründungsdatum 1867 [1]
Träger St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH [1]
Mitarbeiter 360 (2008) [1]
Umsatz 34,3 Mio. € (2008) [1]
Geschäftsführer Dipl.-Volkswirt Peter Weingarten [1]
Ärztlicher Direktor Priv.-Doz. Dr. med. Klaus-Dieter Stühmeier [1]
Pflegedirektorin „Sophia Stamm [1]
Adresse
Kontaktadresse Sankt Marien-Hospital Buer
Mühlenstr. 5-9
D - 45894 Gelsenkirchen
Webseite Krankenhaus-Homepage
Die Karte wird geladen …

Das Sankt Marien-Hospital-Buer (MHB) ist das älteste Krankenhaus in Buer.

Kliniken Bearbeiten

  • „„Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie
  • „„Klinik für Gelenk- und Extremitätenchirurgie
  • „„Klinik für Gefäßchirurgie
  • „„Frauenklinik und Geburtshilfe - Neonatologie
  • Medizinische Klinik
  • Klinik für Anästhesiologie, Operative Intensivmedizin und Schmerztherapie
  • Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie / Nuklearmedizin

Geschichte Bearbeiten

  • 1867 Genehmigung des MHB als katholische rechtsfähige milde Stiftung privaten Rechts, gemäß eines königlich-preußischen Erlasses vom 21. Juni.
  • 1905 Das MHB zieht an den heutigen Standort um.
  • 1910 Der Nord-West-Flügel wird erweitert.
  • 1966 Ein Behandlungsgebäude wird angebaut: Neubau Gebäudeteil A mit drei Operationssälen, Radiologie, Labor und Ambulanz.
  • 1974 Einrichtung der Abteilung für Anästhesie und der operativen Intensivstation.
  • 1975 Eigene Abteilung für Gefäßchirurgie entsteht.
  • 1980 Nuklearmedizin und Radiologie wird eigenständige Abteilung.
  • 1983 Ausbau der Vollapotheke mit Belieferung von zwei weiteren Krankenhäusern.
  • 1986 Einrichtung einer eigenständigen internistisch-kardiologisch ausgerichteten Intensivstation.
  • 1991 Neubau Gebäudeteil B: Drei Stationen, Ambulanzen, Rettungswagenanfahrt, Küche.
  • 1993 Neubau der Horizontalverbindung im Eingangsbereich: Patientencafé, Kiosk, Physiotherapie.
  • 1996 Totalsanierung des Westflügels: Intensivstation für Operative Intensivmedizin, Kardiologisch-internistische Intensivstation, drei komplett neu gestaltete Stationen.
  • 1998 Umwandlung von einer Stiftung in eine gemeinnützige GmbH.
  • 2000 Integration der Neugeborenen-Intensivstation.
  • 2002 Als eines der ersten Krankenhäuser im Ruhrgebiet wird das Qualitäts-Managementsystem des Sankt Marien-Hospitals Buer nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert.
  • 2004 Der Kernspintomograf wird in Betrieb genommen.
  • 2005 Inbetriebnahme des neuen High-Tech-OP´s mit fünf Sälen – Investitionskosten: 7,5 Millionen Euro.
  • 2007 Seit August 2007 sind das Sankt Marien-Hospital Buer und das Marienhospital Gelsenkirchen durch eine enge medizinische und wirtschaftliche Verflechtung unter einer einheitlichen Geschäftsführung verbunden.
  • 2008 Sanierung des Eingangsbereiches im Gebäudeteil A, des OPFlures, Neupflasterung des Innenhofes mit Anlage eines neuen Zuweges und Raucherpavillons.

Weblinks Bearbeiten

GG-Icon Thematisch passender Thread im Forum
{{#set:Forumlink=http://www.gelsenkirchener-geschichten.de/viewtopic.php?t=2336}}

Einzelnachweise Bearbeiten