FANDOM


Autoroute icone

Ovellackerweg

Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Erle
Postleitzahl: 45891

Der Ovellackerweg ist eine Straße in Gelsenkirchen. Der Ovellackerweg beginnt im Stadtteil Erle mit der Hausnummer 1 bzw. 2.

Der Ovellackerweg liegt zwischen der Bahnstraße und An der Gräfte.

Die Straße liegt auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Graf Bismarck. Der Name hängt mit der Geschichte von Haus Leythe zusammen. Anfang des 16. Jahrhunderts residierte hier Dietrich von Backem. Er war der Sohn des Anfang 1480 vom Grimberger Ritter Adrian Sobbe erschlagenen Dietrich von Backem. Dietrich von Backem hinterließ keine männlichen Erben. Seine Erbtochter Anna brachte 1523 Haus Leythe in die Ehe mit dem Kölnischen Ritter Rotger von Ovellacker ein. Die Herren von Ovellacker hielten sich 200 Jahre. 1725 vererbte der kinderlose Bernd Dietrich von Ovellacker seinen ganzen Besitz testamentarisch dem Freund und Nachbarn Franz, Freiherrn von Nesselrode Reichenstein zu Herten. So berichtet der Erler Matthias Koopmann in seiner Haus Leythe Abhandlung: „Ein Rittergut, dem Untergang geweiht"? (Bd. 10 der Reihe Beiträge zur Stadtgeschichte 1980)