FANDOM


Michael Büskens
100px
Spielerinformationen
Voller Name Michael Büskens
Geburtstag 19. März 1968
Geburtsort Düsseldorf, Deutschland
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
1974-1981
1981-1986
1986-1987
Alemannia Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
VfL Benrath
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
1987-1992
1992-1999
2000
2000-2002
2002-2005
Fortuna Düsseldorf
FC Schalke 04
MSV Duisburg
FC Schalke 04
FC Schalke 04 II
102 (6)
223 (13)
12 (1)
34 (0)
0
Stationen als Trainer
2002-2005
2005-2008
2008
2008-2009
2009
FC Schalke 04 II (Co-Trainer)
FC Schalke 04 II
FC Schalke 04
FC Schalke 04 (Co-Trainer)
FC Schalke 04

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Michael „Mike“ Büskens (* 19. März 1968 in Düsseldorf) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und jetziger Fußballtrainer.

Spielerkarriere Bearbeiten

Büskens begann seine Karriere bei Alemannia Düsseldorf, bevor er zu Fortuna Düsseldorf wechselte. Von 1986 bis 1987 spielte Büskens für den VfL Benrath, bevor er wieder zu Fortuna Düsseldorf zurückkehrte. Nachdem er fünf Jahre für Fortuna Düsseldorf - sowohl in der 1. als auch in der 2. Bundesliga - gespielt hatte, wechselte er 1992 zum FC Schalke 04 in die 1. Bundesliga. Hier hatte er seine erfolgreichste Zeit. Er gewann 1997 den UEFA-Cup und 2001 und 2002 den DFB-Pokal. 2000 spielte er ein halbes Jahr für den MSV Duisburg, kehrte aber nach Duisburgs Abstieg in die 2. Liga zum FC Schalke 04 zurück.

Zur Saison 2002/2003 wurde Büskens spielender Co-Trainer der Schalker Zweitvertretung unter Gerhard Kleppinger. Aus gesundheitlichen Gründen konnte Büskens ab der Rückrunde der Saison 2003/2004 allerdings aktiv kein Spiel mehr bestreiten. Bis Ende 2005 musste sich Büskens insgesamt zehn Knie-Operationen unterziehen. Außerdem erlitt er 2005 nach einer Darminfektion eine lebensbedrohliche Sepsis, auf Grund derer er zwischenzeitlich sogar in ein künstliches Koma versetzt werden musste.

Trainerkarriere Bearbeiten

Nachdem Kleppinger zur Saison 2005/2006 sein Amt als Trainer der Amateurvertretung aufgab, beerbte ihn Büskens.

Seit dem 13. April 2008 führte Büskens zusammen mit Youri Mulder als Interimstrainer die Profimannschaft. Schon 2 Tage nach Amtsantritt musste er die Mannschaft das erste Mal in der Bundesliga betreuen und erlangte mit ihr einen 5:0 Sieg gegen Energie Cottbus. Nach Ende der Saison 2007/08 rückten Büskens und Mulder wieder ins zweite Glied und unterstützen ab dem 1. Juli 2008 den neuen Trainer Fred Rutten als Co-Trainer.

Nach der Beurlaubung von Rutten am 26. März 2009 leitete Büskens mit Youri Mulder und Oliver Reck bis zum Arbeitsbeginn des neuen Trainers Felix Magath das Training der ersten Schalker Mannschaft. Da Magath seine beiden Co-Trainer Seppo Eichkorn und Bernd Hollerbach vom VfL Wolfsburg mitbrachte, hat Büskens den FC Schalke 04 nach der Saison 2008/09 verlassen.

Weblinks Bearbeiten