FANDOM


Autoroute icone

Kleine Kolonie

Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Erle
Postleitzahl: 45891

Die Kleine Kolonie ist eine Straße in Gelsenkirchen. Die Kleine Kolonie beginnt im Stadtteil Erle mit der Hausnummer 1 bzw. 2.

Die Kleine Kolonie ist eine Sackgasse die vom Lindenhof aus erreichbar ist. Am 8.11.1887 stellte der Kötter Wilhelm Klaphecke von der „Dähler Helde" bei der Gemeinde Buer einen Ansiedlungsantrag für fünf anderhalbstöckige Backsteinhäuser. Die kleine Häusergruppe wurde am 15.7.1888 von Bergleuten bezogen. Sie gilt als erste geschlossene Siedlung im Erler Gebiet und wurde sogleich Kleine Kolonie genannt. 1888 erbaute die Zeche Graf Bismarck parallel zur Kleinen Kolonie die Auguststraße, die prompt im Volksmund den Namen Große Kolonie erhielt. Früher gelangte man auf einem unbefestigten Weg von der Wilhelmstraße aus zu den Häusern. 1952 wurde dieser Zugang abgeriegelt und eine Anbindung an den Lindenhof hergestellt. 1964 erhielt die Straße mit dem Bau eines Wendeplatzes ihre heutige Form.