FANDOM


Autoroute icone

Kühlingsweg

Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Erle
Postleitzahl: 45891

Der Kühlingsweg ist eine Straße in Gelsenkirchen. Der Kühlingsweg beginnt im Stadtteil Erle mit der Hausnummer 1 bzw. 2.

Der Kühlingsweg liegt zwischen Am Fettingkotten und der ehemaligen Zechenbahn Zeche Graf Bismarck. Die Straße wurde 1957/58 ausgebaut.

Der Name eines der ältesten Erler Bauerngeschlechter ist Kühling. Der Hof lag südlich der Eschfeldstraße in unmittelbarer Nähe der heu­tigen Kurt-Schumacher-Straße. Dort kann man noch heute ein altes Bauern­haus sehen. Bereits 1584 wird in den Schätzungslisten des Vestes Recklinghausen ein Adolff zue Kueling und ein Jürgen Kuiling genannt. Sie werdem mit 3,5 bzw. 6 Tälern veranlagt. Der "Kühlingskotten o. gen. die Kuhle" wird 1763 in einer Berger Besitzliste aufgeführt. Um 1800 befindet sich unter den Markgenossen der Berger Mark ein Colon Heinrich Kühling in Erle. Der Name Kühling kommt von „Kühle". Die Namensträger müssen ganz früher einmal an einer Grube oder an einem Wasserloch gesiedelt haben. Der Name Kühling begegnet uns auch In der Politik: Ab 1809 fungierte Heinrich Kühling als Munizipalrat der Mairie Buer, ab 1816 wer er preußischer Gemeinderat als Vertreter der Bauerschaft Erle.