Fandom


Zeile 9: Zeile 9:
 
Seit 1991 ist er Dozent der IBKK (Kunstschule) Wattenscheid.
 
Seit 1991 ist er Dozent der IBKK (Kunstschule) Wattenscheid.
 
Herbert Daniel ist seit 1973 Mitglied in der [[Künstlersiedlung Halfmannshof]].
 
Herbert Daniel ist seit 1973 Mitglied in der [[Künstlersiedlung Halfmannshof]].
  +
Bis zu seinem Tode 2014 lebte Herbert Daniel in Gelsenkirchen-Buer.
   
Herbert Daniel ist am 17. Mai 2014 in Gelsenkirchen gestorben.
+
Herbert Daniel ist am 14. Mai 2014 in Gelsenkirchen gestorben.
   
   
Zeile 29: Zeile 30:
 
|GEBURTSDATUM=1927
 
|GEBURTSDATUM=1927
 
|GEBURTSORT=Essen
 
|GEBURTSORT=Essen
|STERBEDATUM=17. Mai 2014
+
|STERBEDATUM=14. Mai 2014
 
|STERBEORT=Gelsenkirchen
 
|STERBEORT=Gelsenkirchen
 
}}
 
}}

Version vom 26. Mai 2014, 19:51 Uhr

Herbert Daniel (* 1927 in Essen, gestorben 17. Mai 2014 in Gelsenkirchen) war ein deutscher Zeichner.

Von 1951 bis 1955 studierte Herbert Daniel an der Folkwangschule für Gestaltung in Essen Gestaltungslehre bei Prof. Max Burchhartz und von 1955 bsi 1958 Freie Grafik bei Prof. H. Schardt (Illustration) und bei Prof. Urbach (Akt und Portrait) und machte seinen Abschluss als Designer. Von 1959 bis 1963 war er Layouter in der Werbeabteilung von Klöckner–Werke in Duisburg. Seit 1964 ist er freiberuflich tätig. Ab 1972 Karikaturist bei der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Ab 1973 Lehrer für Grafik an der Gewerblichen Schule Ost in Essen. Seit 1982 Dozent der Universität Essen, 1983 bekam er eine Auszeichnung für Industrieverpackungsgestaltung. Seit 1991 ist er Dozent der IBKK (Kunstschule) Wattenscheid. Herbert Daniel ist seit 1973 Mitglied in der Künstlersiedlung Halfmannshof. Bis zu seinem Tode 2014 lebte Herbert Daniel in Gelsenkirchen-Buer.

Herbert Daniel ist am 14. Mai 2014 in Gelsenkirchen gestorben.


Weblinks




Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.